Investitionen sichern langfristig den Erhalt und das Wachstum eines Betriebs. Oftmals scheut man sich jedoch vor diesen hohen Ausgaben, da sie sich erst über einen längeren Zeitraum rentieren. Die aktuelle Corona-Pandemie verstärkt die Ungewissheit über die Zukunft des eigenen Geschäfts noch weiter und lässt viele Unternehmer vor nicht notwendigen Ausgaben zurückschrecken.

Staatliche Fördermittel helfen bei der Finanzierung von Investitionsprojekten durch Zuschüsse und günstige Kredite. Durch Förderquoten von 30 bis 80 % sinkt die finanzielle Last einer Investition deutlich und die Ausgaben amortisieren sich schneller.

Unser Angebot

Fast jede Investition hat ein passendes Förderprodukt. Oftmals ist es aufwändig und zeitintensiv in der Vielzahl der angebotenen Finanzhilfen die sinnvollste Fördermöglichkeit zu finden. Wir haben Erfahrung mit der Beantragung von Förderung und helfen Ihnen bei der Auswahl und Antragstellung. Basierend auf Ihrem Bedarf und Investitionsvorhaben suchen wir bei den Förderbanken der Länder und weiteren Zuwendungsgebern nach einem passenden Angebot, setzen uns mit den komplizierten Förderrichtlinien auseinander und schreiben den Antrag für Sie. Wir begleiten Sie in diesem Prozess bis hin zur Abrechnung und dem Verwendungsnachweis.

Arbeitsablauf

Wenn Sie ein konkretes Investitionsvorhaben planen, jedoch noch nicht begonnen haben, vereinbaren wir einen Termin für ein Erstgespräch mit Ihnen. Bei diesem erläutern Sie uns Ihr Vorhaben und die erwarteten Kosten. Wir werden daraufhin nach passenden Förderprodukten suchen und uns zeitnah bei Ihnen zurückmelden.

Sobald gemeinsam eine Förderung ausgewählt wurde, schreiben wir auf Grundlage Ihres Vorhabens einen Antrag. Wir begleiten Sie während des gesamten Prozesses und stehen Ihnen mit unserer Expertise zur Seite.

Beispiele

Digitalisierung

Zielgruppe:
Kleine Unternehmen

Fördersatz: 50 %

Förderhöhe: 2.500 – 10.000 €

Förderfähige Maßnahmen:
Investitionen zur Digitalisierung von Produkten oder Dienstleistungen und zur Verbesserung der IT-Sicherheit wie z.B. Kunden-WLAN

Weiterbildung

Zielgruppe:
Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Selbstständige, Arbeitslose

Förderhöhe: 500 – 5.000 €

Förderfähige Maßnahmen:
Weiterbildungen, die der Qualifikation, dem Erlangen neuer Abschlüsse oder der Beendigung von Arbeitslosigkeit dienen.

Energie

Zielgruppe:
Privatpersonen, KMU

Fördersatz: 10 – 60%

Förderhöhe: 500 -100.000€

Förderfähig sind Photovoltaik-Anlagen, Stromspeicher und E-Auto Ladesäulen. Förderhöhen und Modalitäten unterscheiden sich sehr stark nach Bundesland.

Kosten

Wir möchten unsere Preisstrukturen so transparent wie möglich gestalten. Uns ist bewusst, dass besonders zu dieser ungewissen Zeit Ausgaben ohne entsprechende Erträge möglichst vermieden werden. Deshalb bieten wir unseren Kunden in der Regel zwei verschiedene Preismodelle an.

0 %

Die Gesamtkosten entsprechen 10 % der bewilligten Fördermittel. Hiervon wird ⅓ des Honorars bei Antragstellung fällig und ist erfolgsabhängig. Nur bei Bewilligung des Antrags wird der Rest des Honorars in Rechnung gestellt.

0 %

Die Gesamtkosten entsprechen 15 % der bewilligten Fördermittel. Die volle Summe wird erst bei Bewilligung der Förderung fällig. Hierdurch entstehen Ihnen keine Kosten, sollten wir mit dem Antrag für Sie keinen Erfolg haben.

Die Erstberatung und Erfolgseinschätzung eines Antrags ist für Sie immer kostenlos. Außerdem klären wir gerne vorab am Telefon bereits erste offene Fragen.

Jetzt anfragen